Komfortabler Dateimanager mit vielen Funktionen

Visual Studio 2010 (Beta 1) in VMWare

By Sven on 19.05.2009 - 13:30 in Visual Studio 2010

Wer sich die Beta 1 von Visual Studio 2010 in VMWare installiert, der sollte unbedingt die DirectX-Grafikoption für die VM deaktivieren. Ansonsten gibt es ein paar unschöne Effekte, für die Visual Studio 2010 wohl nichts kann.

Unsichtbare Hauptsymbolleiste:

Unsichtbare Symbolleiste

Probleme bei der Menübedienung:

Unsichtbare Menüs

Fehlende Menüeinträge:

Leeres Menü

Fensterchaos nach Layoutänderungen:

Fensterchaos

Es gibt 11 Kommentare zu diesem Beitrag

Trackback URL | RSS-Feed für Kommentare

  1. hanni sagt:

    ich hab es noch nicht 🙁 bin mal gespannt wie es geworden ist 🙂

  2. Sven sagt:

    Den öffentlichen Download soll es wohl morgen geben.

  3. Andreas sagt:

    Dass man für MFC 9 und 10 kompilieren kann hab ich schon gesehen, aber mit der Aussage “The new 10 is the next 6” währe es super wenn man auch für MFC42 kompilieren könnte. Dann könnte ich VC6 endlich einmotten 🙂

  4. hanni sagt:

    ich hätte nicht gedacht das man das mit technet plus nicht bekommt. das msdnaa sowas nicht sieht war mir irgendwie schon klar. vielleicht ist der admin bei uns auch zu faul 😉 ich weiss das ich bis morgen warten muss. trotzdem danke für den tip. warte nur noch auf die melung das die erste beta vom sc13 damit compiliert wird ^^

  5. Sven sagt:

    @Andreas: Da wirst Du wohl vergeblich hoffen.

    @hanni: Sehr unwahrscheinlich. Ich werde vermutlich noch länger bei VS2008 bleiben. Mit VS2010 müsste ich auf mein geliebtes EasyTabs verzichten. Zudem bin ich mit VS2008 mittlerweile rundum zufrieden.

  6. Andreas sagt:

    @Sven: Ja das vermute ich auch sehr stark. Zum Glück läuft VC6 ja unter Windows 7.
    Geht “EasyTabs” unter 2010 nicht mehr?

  7. Sven sagt:

    Ich habe VC6 unter Windows 7 jetzt gar nicht mehr installiert. Zur Not gibt es noch eine Installation unter Windows XP oder in der VM.

    EasyTabs läuft mit Sicherheit nicht mehr. Der ganze IDE-Aufbau wurde ja geändert und besteht jetzt nur noch aus Windows Forms-Elementen. Eine Portierung wäre wohl noch aufwendiger als die damalige Adaption von WndTabs.

  8. Ramirez sagt:

    Guter Tip, da wäre ich wohl erstmal nicht drauf gekommen!

  9. Sven sagt:

    Der Verriss war schon fertig, bis mir dann diese Option einfiel. 😉

  10. Andreas sagt:

    Kann man ‘n Aussage über die Geschwindigkeit (unter ‘ner VM ja schwierig) der IDE machen?
    Langsamer als VS2008, gleich schnell oder vielleicht sogar scheller?

    Wenn jetzt alles ‘Windows Forms-Elemente’ sind, hab ich ja so meine Befürchtungen.

  11. Sven sagt:

    Größere Tests habe ich bisher noch nicht machen können. Da fehlt mir auch der Vergleich von VS2008 in der VM, das hier nur nativ läuft.

Top