Komfortabler Dateimanager mit vielen Funktionen

Unnötige Autoresponder

By Sven on 08.12.2006 - 16:42 in Support

Beim Verschicken der Updateinformationen zum SpeedCommander 11.5 sind mir mal wieder die Autoresponder negativ aufgefallen. Ist eMail denn mittlerweile zu einem Medium geworden, über das man täglich erreichbar sein muss und rechenschaftspflichtig ist, wenn man mal eine Woche unterwegs ist oder Urlaub macht?

Folgende Nachricht wurde fuer Sie hinterlassen:
Please find below a message for you:

Hallo,
vielen Dank für Ihre Nachricht. Zur Zeit bin ich nicht online. Ich werde mich aber gerne melden, wenn ich die Nachricht gelesen habe und eine Antwort erwartet wird.
Freundliche Grüße

Recht beliebt sind wohl auch Abwesenheitsnotizen im Büro:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin vom 14.11. bis 17.11. nicht im Haus.

Ihre Nachricht wird mich am 20.11.2006 erreichen.

Bei dringenden Fragen bitte ich Sie, sich an Herrn Mustermann (Tel. 01234/56789) zu wenden.

Mein Favorit für den Preis des „sinnvollsten“ Abwesenheitshinweises war aber folgender:

Sie haben Post

Manchmal sehne ich wirklich die prähistorischen Zeiten zurück, als es noch kein Internet gab. Da konnte sich die gelbe Post auch schon einmal eine Woche stapeln, ohne dass der Absender gleich über die Gründe informiert werden musste.

Es gibt 4 Kommentare zu diesem Beitrag

Trackback URL | RSS-Feed für Kommentare

  1. hanni sagt:

    rofl 😀 ich sag mal wenn man jemanden in einer wichtigen sache erreichen will dann ist die urlaubsinfo ok. sowas finde ich sollte aber nur auf der arbeit verwendet werden. privat freut sich der bekannte sicherlich mehr über eine nette postkarte 😉

  2. Alex sagt:

    Das Problem ist wohl mitunter (zumindest bei mir), das ich auf Arbeit dazu verpflichtet bin, in Outlook die Benachrichtigung bei Abwesenheit zu aktivieren, wenn ich im Urlaub bin. Und bisher ist es mir noch nicht gelungen, die ausreichend selektiv zu gestalten, das firmeninterne Absender und Geschäftskunden eine Nachricht erhalten, alle anderen aber nicht…

  3. nic sagt:

    warum änderst du die absenderadresse nicht einfach auf eine zB nicht vorhandene.. dann wirds keine probleme geben 😉

  4. Sven sagt:

    Aber auch keine Rückfragen von Kunden mehr. Zudem lassen sich die mittlerweile ungültigen Adressen nicht mehr aussortieren.

Top