Komfortabler Dateimanager mit vielen Funktionen

SpeedCommander 14.20

By Sven on 16.04.2012 - 11:30 in SpeedCommander 14

Mit SpeedCommander 14.20 steht das nächste kostenlose Update für SpeedCommander 14 zum Download bereit. Im Einstellungsdialog auf der Seite Aussehen – Netzwerk & Sortieren können Netzwerkordner eingetragen werden, die nur über eine langsame Verbindung (z.B. VPN) zu erreichen sind und nicht automatisch als langsam erkannt werden. Für diese Ordner verzichtet SpeedCommander auf eine detaillierte Ermittlung der Dateisymbole, was die Anzeige der Ordner spürbar beschleunigt. Wer hier nicht auf die Anzeige von Overlaysymbolen verzichten möchte, der kann die Anzeige von Overlaysymbolen für langsame Netzwerkordner unter Erweitert – Spezielles über den Wert ShowOverlaysForSlowFolders aktivieren.

Ordner- und Anwendungsfavoriten können nun im jeweiligen Konfigurationsdialog dupliziert werden. Werden für die Anzeige gekürzte Pfadnamen (z.B. im Ersetzen-Dialog) mit dem Mauszeiger überfahren, so erscheint ein InfoTip mit dem vollständigen Pfadnamen. Die Dateiattribute Temporär (T) und Inhalt nicht indiziert (I) werden in der Attribut-Spalte angezeigt und können über den Dialog Mehr Eigenschaften auch entfernt werden.

In der Befehlseingabezeile lassen sich Befehle nun auch mit erhöhten Rechten starten. Dazu muss zur Enter-Taste zusätzlich die linke oder rechte Windows-Taste gedrückt werden. Die Unrar.dll wurde auf die Version 4.10 aktualisiert. Unvollständig entpackte Dateien aus RAR-Archiven (z.B. bei fehlenden Volumes) bleiben erhalten, wenn im Entpackdialog die Option Beschädigte Dateien nicht löschen aktiviert ist.

Mit der Fehlerbehebung für SQX-Archive mit Textkompression in der letzten Version hat sich leider ein neuer Fehler eingeschlichen, der aber nur auftritt, wenn eine Ordnung von größer als 16 aktiviert wird. Derartige Archive sollten mit der alten Version entpackt und noch einmal neu erstellt werden. Mit der Standardeinstellung von 8 gibt es keine Probleme, daher wird dieses Problem vermutlich nur sehr wenige Anwender betreffen.

Beim Testen von SpeedCommander 14 mit der Betaversion von Windows 8 sind zudem zwei kleine Fehler aufgefallen, die aber eher auf der Seite von Windows 8 zu suchen sind und die sich durch jeweils eine kleine Änderung umgehen lassen. Die anderen behobenen Fehler sind in der Versionsgeschichte aufgelistet.

Es gibt 7 Kommentare zu diesem Beitrag

Trackback URL | RSS-Feed für Kommentare

  1. hanni sagt:

    und das erfahre ich erst 4 tage später 😮

  2. Muss ich zwingend mal wieder Updaten 😀

  3. mathepauker sagt:

    Schade, dass es für Squeez keine Fehlerkorrekturen oder Aktualisierungen wie im Falle der Unrar.dll mehr gibt.

  4. hanni sagt:

    hieß es nicht mal das die funktionen in den sc einfließen sollen? die unrar.dll kann man die nicht einfach tauschen?

  5. mathepauker sagt:

    @ hanni: Die Idee, Unrar.dll selbst zu aktualisieren, hatte ich auch schon – und sogar umgesetzt. Bis jetzt funktioniert alles prima.
    Mein ursprünglicher Gedanke war, dass wenn es Verbesserungen für die Packer gibt und Squeez-Installationen davon einfach durch Aktualisieren von .dll-Dateien (nicht nur fremder wie die von den RAR-Leuten) profitieren können, es doch einfach noch ein kleines Bugfix Release (wie man wohl Neudeutsch sagt) geben könnte.
    Daraus wird aber wohl nichts, denn wie schrieb Sven am 22. August 2009? »Ich wollte eigentlich auch die überarbeiteten Packer in Squeez einfließen lassen. Das erfordert aber auch wieder etliche Anpassungen, für die ich bisher noch keine Zeit gefunden habe.«

  6. Sven sagt:

    Was gibt es denn für Gründe, neben SpeedCommander noch Squeez einzusetzen?

  7. mathepauker sagt:

    Spontan fällt mir kein guter Grund ein. Ich verwende von SpeedProject nur Squeez – und als Dateimanager einen Konkurrenten des SpeedCommander, weil ich vor Jahren kostengünstig an eine Lizenz kam.

Top