Komfortabler Dateimanager mit vielen Funktionen

Nervige Produktaktivierung

By Sven on 06.04.2006 - 22:17 in Windows XP

Heute abend bin ich zum ersten Mal mit der telefonischen Produktaktivierung bei Microsoft in Kontakt gekommen. Nach dem Zurückspielen eines Images und der aufgrund eines Motherboard-Wechsels inkl. Prozessor nötigen Reparaturinstallation begrüßte mich Windows beim ersten Start mit dem Hinweis, dass es ohne sofortige Aktivierung keine Anmeldung gibt. Bisher hatte ich jede Software immer über das Internet aktivieren können, aber nach einem fast vollständigen Systemwechsel gab es nach der Reparaturinstallation natürlich noch keine funktionsfähige Netzwerkverbindung. Dazu auch überhaupt keine Möglichkeit, irgendwelche Treiber installieren zu können, selbst im abgesicherten Modus sperrt sich Windows in jeder Hinsicht gegen eine Anmeldung.

Es blieb mir also nichts anderes übrig, als zum ersten Mal die telefonische Aktivierung zu benutzen. Knappe fünf Minuten war ich damit beschäftigt, erst endlose Zahlenkolonnen in das Telefon zu tippen und anschließend die viel zu schnell durchgesagten Aktivierungsziffern auf die Tastatur zu bringen. Erschwerend kommt hinzu, dass man mit einem Festnetztelefon 2m neben dem Rechner auch nicht die besten Karten hat.

Ich habe vollstes Verständnis für den Kampf gegen Produktpiraterie, aber muss man den Kunden wirklich so quälen?

Es gibt 3 Kommentare zu diesem Beitrag

Trackback URL | RSS-Feed für Kommentare

  1. hanni sagt:

    hehe du armer 😀 stell dir mal vor du hättest kein internet und müßtest das öfter machen ^^ ehrliche kunden werden bestraft und wer es sich illegal besorgt kommt damit garnicht in berührung. ein super system sag ich da nur 😉

  2. mathepauker sagt:

    Da ich in meinem Zimmer hier noch nicht einmal ein Telefon habe, musste ich die Zahlenkolonnen immer abschreiben, runter zum Telefon, mitschreiben und dann hier oben wieder alles eintragen.

  3. ETler sagt:

    Ja, da habe ich bei meinem ersten Mal am Telefon auch gestaunt.
    Zuerst alles aufgeschrieben (auch keine Telefon in PC Nähe…), dann eingetippt. Geht nicht. Ver***, wohl vertippt. Nochmal angerufen.
    Wieder abgeschrieben – verglichen – war anscheinend vorher schon richtig?? Naja, schlussendlich von einer Dame (nicht unhöflich, aber sehr kurz angebunden und „getaktet“ wie die Computerstimme) diktieren lassen…komischerweise bekam von ihr eine komplett andere Nummer zurück als die die mir die Computerstimme angedreht hat.
    Dann gings aber. =20min

Top