Komfortabler Dateimanager mit vielen Funktionen

Markieren beim Umbenennen

By Sven on 30.04.2008 - 10:00 in SpeedCommander 12

Beim direkten Umbenennen von Dateien in SpeedCommander wird im Eingabefeld der gesamte Dateiname inklusive der Erweiterung markiert. Die Dateierweiterung behält SpeedCommander automatisch bei, zum Entfernen der Erweiterung schließt man den Dateinamen einfach mit einem Punkt ab.

Wer dieses Verhalten nicht kennt, der markiert erst den Dateinamen, um die Erweiterung nicht zu verlieren. Der Explorer in Vista markiert deshalb nur noch den Dateinamen ohne Erweiterung, so dass der Anwender frei drauflos schreiben kann, ohne sich um die Erweiterung kümmern zu müssen.

Dieses Verhalten habe ich nun auch SpeedCommander beigebracht. Der erste Tastendruck (F9 bei Verwendung des Standardkürzels) öffnet das Eingabefeld und markiert nur den Namensbestandteil. Ein weiterer Tastendruck markiert die Erweiterung, der nächste den gesamten Text:

Markierung beim Umbenennen

Mit <F9><F9> kann man so schnell die Erweiterung ändern, <F9><F9><Backspace> löscht die Erweiterung. Zusätzlich lässt sich im Einstellungsdialog festlegen, welche Anfangsmarkierung (gesamter Text, Dateiname, Erweiterung) bevorzugt werden soll.

Es gibt 8 Kommentare zu diesem Beitrag

Trackback URL | RSS-Feed für Kommentare

  1. Anarchy sagt:

    Das ist nice … und bis vor kurzem hab ich das mit dem beibehalten der Erweiterungen auch net gewusst 🙁

  2. Peter sagt:

    Einfach super!

  3. Malachit sagt:

    Find ich auch ne klasse Sache

  4. Torrento San sagt:

    Guter Tweak, ich denke damit hatten viele User zu kämpfen.

  5. Firefly sagt:

    Bei Nautilus war das schon immer so

  6. Sven sagt:

    Besser spät als nie. 🙂

  7. Anonymous sagt:

    geht das eigentlich auch mit / für XP?

  8. Sven sagt:

    Im SC ja, im XP-Explorer nicht.

Top