Komfortabler Dateimanager mit vielen Funktionen

Listendateien und angehobene Rechte bei Anwendungsfavoriten

By Sven on 07.09.2011 - 16:00 in SpeedCommander 14

Auch bei den Anwendungsfavoriten gibt es in SpeedCommander 14 einige Verbesserungen. Die Aufruf eines Anwendungsfavoriten erfolgt nun vorzugsweise mit der Funktion CreateProcess, was die Beschränkung der Länge aller Parameter auf ca. 2000 Zeichen beseitigt. Es besteht auch die Möglichkeit, einen Anwendungsfavoriten gezielt mit angehobenen Rechten zu starten. Da dies nur über die Funktion ShellExecuteEx erfolgen kann, greift beim Start mit angehobenen Rechten wieder die Längenbeschränkung der 2000 Zeichen.

Neben der Übergabe aller Parameter per Kommandozeile kann der jeweiligen Anwendung auch eine Textdatei übergeben werden, die zeilenweise alle markierten Einträge enthält. Dies geschieht mit den Platzhaltern $(ActSelLst), $(ActSelLstU8) und $(ActSelLstU16). Sie stehen jeweils für eine Dateiliste im Ansi-Format sowie in Unicode (UTF-8 oder UTF-16). Die Dateilisten werden jeweils im temporären Verzeichnis erstellt und nach Beendigung der Anwendung wieder entfernt.

So kann z.B. auch TeraCopy mit diesen Parametern eingebunden werden:

Copy *$(ActSelLstU16) $(InactDir)

Es gibt 3 Kommentare zu diesem Beitrag

Trackback URL | RSS-Feed für Kommentare

  1. Jürgen sagt:

    Achtung Stolperfalle:

    Bei mir (unter WinXP) hat es so nicht funktioniert!

    Da mein temporäres Verzeichnis Leerzeichen enthält (engl. System: C:\Documents and Settings\….) musste ich die Listendatei mit doppelten Hochkommas angeben:
    „$(ActSelLstU16)“

    Gründlich wie ich war, habe ich das dann auch für die anderen Platzhalter (z.B. „$(InactDir)“) gemacht. Aber das ging gewaltig schief, die anderen Platzhalter müssen ohne doppelten Hochkommas angegeben werden.

  2. Sven sagt:

    Danke für den Hinweis, wird im nächsten Update behoben. 🙂

  3. Gypsy sagt:

    Hi, ich habe enorme Probleme mit diesem (an sich tollen) Programm:
    ich bin sehbehindert und habe entsprechend große Einstellungen am PC vornehmen müssen. Das funzt bei so manchen Programm nicht korrekt. Was aber beim SpeedC abgeht ist …….naja,- man kann halt leider nicht richtig arbeiten. Bei fast jeder Betätigung gibts Verschiebungen im Layout (Design). Dann sind die Schiebebalken wirder 1-2 cm dick. Dann ist die Menue-Schrift winzigst und beim nächsten laden ist wieder alles anders. Momentan kann ich nicht auf Datei drücken, weil wenn ich es versuche kommt ein Fenster für SpeedEdit oder Speedview.
    Hab ich evtl. ne Chance mit einer anderen Einstellung?

    Ach ja. Ich fahre mit Windows 7 / Intel Core i3 – 2350M CPU 2,30GHz

    Grüße

Top