Komfortabler Dateimanager mit vielen Funktionen

LibreOffice nach dem Start im Hintergrund

By Sven on 15.09.2014 - 14:55 in SpeedCommander 15

Ein Anwender hat berichtet, dass nach dem Doppelklick auf eine Dokumentendatei das LibreOffice-Fenster immer durch das SpeedCommander-Fenster überdeckt wird und erst durch einen Klick auf den Taskleisten-Eintrag in den Vordergrund geholt werden kann. Das Problem tritt nur mit LibreOffice-Dokumenten auf, ist aber auf Dauer doch sehr störend.

Nach dem Herunterladen von LibreOffice konnte ich das ganze hier auch nachstellen. Nach dem Doppelklick auf eine Datei zeigte sich der Startbildschirm von LibreOffice und anschließend auch das Programmfenster. Kurz danach verschwand das Programmfenster wieder hinter dem SpeedCommander-Fenster. Der Taskleisten-Eintrag für LibreOffice zeigt allerdings, dass LibreOffice weiter das aktive Programm ist. Man muss mit der Maus zweimal auf den Eintrag klicken, um das Fenster wieder in den Vordergrund zu holen.

Nach einer kurzen Analyse zeigte sich, dass das Problem mit dem Startbildschirm von LibreOffice zusammenhängt. Übergibt man in der Kommandozeile den Wert –nologo, dann funktioniert wieder alles wie gewünscht. Irgendwie scheint also im Programmcode von LibreOffice das Timing bei der Anzeige des Startbildschirms nicht richtig zu funktionieren.

Da es in den Einstellungen von LibreOffice keine Option zur Deaktivierung des Startbildschirms gibt (jedenfalls habe ich keine gefunden), muss man die Dokumentenverknüpfungen in der Registrationsdatenbank selbst anpassen. Dazu öffnet man durch Eingabe von regedit.exe den Registrationseditor und navigiert zu den Schlüsseln

[HKEY_CLASSES_ROOT\LibreOffice.WriterDocument.1\shell\open\command]
[HKEY_CLASSES_ROOT\LibreOffice.CalcDocument.1\shell\open\command]
[HKEY_CLASSES_ROOT\LibreOffice.DrawDocument.1\shell\open\command]

Hier fügt man den Programmparameter –nologo hinzu, aus

"C:\Program Files (x86)\LibreOffice 4\program\swriter.exe" -o "%1"

wird also

"C:\Program Files (x86)\LibreOffice 4\program\swriter.exe" -o --nologo "%1"

Es gibt 3 Kommentare zu diesem Beitrag

Trackback URL | RSS-Feed für Kommentare

  1. Thomas H. Wegmann sagt:

    Toller Tip. vielen Dank! Als notorischer Anwender von LibreOfficePortable hab ich es gleich übertragen, das funktioniert auch im Schlüssel [HKEY_CLASSES_ROOT\LibreOfficeWriterPortable.exe\shell\open\command]

  2. Klausnitzer sagt:

    Herzlichen Dank für den tollen Tipp!
    Dieses Problem hat mich seit ewig und mehrmals am Tag genervt.
    Viele Grüße

  3. Rene sagt:

    Da ich ein anderes Office als Standardanwendung habe nutzt mir der Schlüssel nichts und das deaktivieren des Logos über die soffice.ini hilft auch nicht.

Top