Komfortabler Dateimanager mit vielen Funktionen

Fit für Vista

By Sven on 16.10.2006 - 13:51 in Windows Vista

In den letzten Wochen hat sich beim Entwickeln und Testen unter Vista gezeigt, dass es ohne einen auf die Benutzerkontensteuerung abgestimmten Dateimanager nicht ganz einfach ist. Startet man SpeedCommander 11 normal, sind Programm- und Windowsverzeichnis für alle Schreibaktionen tabu. Zwar lassen sich diese Einschränkungen im Administratormodus umgehen, dafür muss man aber beim Start immer die rechte Maustaste bemühen und einen Warnhinweis bestätigen. Die Registrierung von AddIns sowie das Einrichten von Dateiverknüpfungen sind auch nur im Administratormodus möglich.

Ich habe mich daher entschlossen, die eigentlich erst für SpeedCommander 12 vorgesehene Anpassung an Vista vorzuziehen. Die für Ende Oktober geplante 11.3 entfällt, stattdessen wird im November die 11.5 erscheinen. Mit der 11.5 lässt es sich dann ohne Einschränkungen unter Vista arbeiten. Beim Zugriff auf geschützte Verzeichnisse oder auf bestimmte Teile der Registry erscheint einmalig pro Sitzung der Bestätigungsdialog der Benutzerkontensteuerung. Alle weiteren Schreibzugriffe erfolgen dann ohne störende Meldung.

Auch für Squeez und ZipStar ist eine an die Benutzerkontensteuerung angepasste Version 5.5 geplant. Ohne diese sind Aktionen über das Explorer-Kontextmenü in geschützten Verzeichnissen kaum möglich. Auch das Einrichten von Dateiverknüpfungen kann sonst nur im Administratormodus erfolgen.

Es gibt 9 Kommentare zu diesem Beitrag

Trackback URL | RSS-Feed für Kommentare

  1. thomas sagt:

    *thumb up* 😀 vista ist schon ein ärgernis oder 😉

  2. Rolf Lanzerath sagt:

    Warum denn Version 11.5 ? Irgendwie sorgt dieser Versionswirrwarr doch nur für Irritationen. Version 11.3 wäre doch eigentlich „richtiger“ gewesen. Diese Nummerierun´g verstehe ich jetzt ganz und gar nicht !!!

  3. thomas sagt:

    was ist dein problem rofl? da 11.3 eher als bugfix gedacht ist und jetzt mehr und größere änderungen vollzogen werden ist es doch ok die version 11.5 zu nennen. hätte sven nichts von der 11.3er gesagt und einfach die 11.5er rausgebracht wäre doch auch alles ok oder?

    warum du mit der nummerierung nicht klar kommst verstehe ich jetzt nicht da schließlich neuere versionen höhere nummer haben.

  4. Rolf Lanzerath sagt:

    @thomas:
    Mit der Nummerierung habe ich keine Probleme und komme auch damit klar. Nur erschließt sich mir nicht so ganz der Sinn, nach der Version 11.2 eine Version 11.5 heraus zu bringen. Auch wenn Sven nichts von einer Version 11.3 gesagt hätte wäre bei mir die Frage gekommen, warum nach 2 die 5 kommt.

  5. Sven sagt:

    Die Anpassung an Vista ist eine wesentliche Funktionserweiterung und in meinen Augen auch mindestens eine halbe Versionsnummer wert. Bei einer 11.3 wäre das sicher untergegangen.

  6. Luke sagt:

    Super Sache! Finde 11.5 auch gut. Alternativ sähe ich nur die Möglichkeit die 11.5 gleich 12 zu nennen und die geplante 12 dann als 13 oder einfach SC2007 zu verkaufen, dann mit mehr klickibunti und weniger Funktionen – und jedes Jahr mindestens eine Nachfolgerversion mit noch weiter übeladenem UI und eingeschränkterer Funktionalität – ja vielleicht sogar dann auf dem .NETT 3 Framework 😉

  7. thomas sagt:

    wir sind hier nicht bei ms luke 😉 ist doch super service dass man nicht ein zwangsupdate vornehmen muss um vista kompatibel zu sein. bei nero hatte ich erstmal angst gehabt dass dies dort passieren wird. wurde gestern aber eines besseren gelernt.

    für die 12 wird der sven bestimmt schon dicke überraschungen parat haben welche den versionssprung auch gerechtfertigen. bis jetzt hat er mich immer wieder aufs neue überrascht!

  8. Ramirez sagt:

    12 wäre auf jeden Fall eine schlechte Wahl als Versionsnummer gewesen, weil ja die Regel gilt, daß Vollversionen kostenpflichtig sind. Nachdem Sven sich jetzt entschlossen hat, die Vista neuerung für registrierte SC11 User umsonst zu machen, wäre eine neue Hauptnummer total verwirrend.

    Ich vergleiche es mal mit der bescheidenen Entscheidung für den Namen .NET 3.0. Sowas sorgt für mehr Verwirrung als es ausdrücken kann.

  9. Alexandra von Kornblum sagt:

    Wenn Nero 6.6 und Nero 7.5 als „Nero Reloaded“ in die Läden kommen können, darf Sven doch wohl auch von 11.2 auf 11.5 springen.

Top