Komfortabler Dateimanager mit vielen Funktionen

Alltägliches

Projektstruktur

By Sven on 04.08.2008 - 10:00 in Alltägliches with Keine Kommentare

Seit der Entwicklung von SpeedCommander 9 und Squeez 4 verwende ich ein gemeinsames Bibliotheksverzeichnis für SpeedCommander und Squeez, da wesentliche Komponenten von beiden Anwendungen verwendet werden. Damit bei der Entwicklung einer neuen Hauptversion keine Kollateralschäden bei den alten Versionen auftauchen, wird für die neue Version auch ein neuer eigenständiger Bibliothekszweig eingerichtet. In Visual SourceSafe sah dies folgendermaßen aus:

Projektstruktur in SourceSafe

Mit dem Umstieg auf Subversion bzw. TFS war hier eine Anpassung nötig, da Verzweigungen mit der vorhandenen Struktur nur schwer möglich waren. Normalerweise legt man ja alles zu einem Projekt dazugehörige unter einem einzelnen Projektnamen ab und kann dann bequem neue Versions- oder Entwicklungszweige einrichten. Durch die von SpeedCommander und Squeez gemeinsam verwendeten Bibliotheken gestaltete sich das bei mir aber etwas schwieriger.

Nach längerem Überlegen habe ich mich dann dafür entschieden, das Bibliotheksverzeichnis auf der gleichen Ebene wie die Anwendungen einzurichten. Das Einrichten neuer Versions- und Entwicklungszweige sowie das Zusammenführen geschieht nun zwar doppelt (jeweils für Bibliotheken und Projekt), man gewöhnt sich aber recht schnell daran. Die neue Projektstruktur sieht nun wie folgt aus:

Projektstruktur in TFS

Alle Bezüge vom Projekt- zum Bibliotheksverzeichnis sind nun relativ, es werden keine festen Pfad- bzw. Versionsangaben mehr verwendet. Damit gestalten sich neue Verzweigungen sehr viel einfacher und sie lassen sich anschließend ohne Änderungen gleich kompilieren.

Die erzeugten Bibliotheks-Dlls werden alle im lib-Verzeichnis abgelegt, die Anwendungen entsprechend ihrer Konfiguration unterhalb ihres Projektordners. Dank den projektspezifischen Umgebungsvariablen laden die Anwendungen automatisch immer die richtigen Dlls. Da sich der Bezug auch nach einer Verzweigung nicht ändert, muss man sich in Zukunft um den richtigen Pfad keine Gedanken mehr machen.

Zusätzlich zum Projekt- und Releasezweig habe ich noch einen Entwicklungszweig eingerichtet. Hier kann ich schon Neuerungen für die nächste SC-Hauptversion einbauen, ohne den aktuellen SC12-Zweig zu beschädigen. Im SC12-Zweig behobene Fehler lassen sich einfach mit drei Mausklicks in den SC13-Zweig übernehmen, sofern es keine Konflikte gibt. Mitte nächsten Jahres wird dann der SC13-Zweig mit dem aktuellen SC12-Zweig zusammengeführt.

MSDN verlängert

By Sven on 04.04.2008 - 10:00 in Alltägliches with 3 Kommentare

Knapp zwei Jahre sind seit dem letzten MSDN-Kauf schon wieder vergangen. Es wurde also langsam Zeit, sich über die Fortsetzung Gedanken zu machen. Am Dienstag habe ich deshalb wieder beim Softwarevertrieb Heine angerufen und eine neue OPEN-Lizenz bestellt. Schon zwei Tage später lagen die neuen Authorisierungs- und Lizenznummern in meinem Briefkasten.

Die Registrierung auf eOpen war schnell erledigt. Nach dem ersten Einloggen per Live-ID wurde zwar eine Seite mit

Ungültige Daten
Eingabedaten können keine Skriptelemente enthalten.

angezeigt, ein Löschen der entsprechenden Cookies schaffte aber Abhilfe. Mit etwas Glück klappte dann auch die Freischaltung des MSDN-Accounts, der entsprechende Link wurde nämlich zuerst nicht angezeigt. Auf der englischen Startseite wird auf mögliche Probleme hingewiesen:

We are experiencing performance issue with MSDN benefits link and Software Assurance Benefits Link. We apologize for any inconvenience this may cause.

Jetzt fehlt nur noch Windows 7 und Visual Studio 10 (10 is the new 6).

Selten blöd

By Sven on 19.02.2008 - 23:42 in Alltägliches with 5 Kommentare

Heute bin ich mal der Ursache auf den Grund gegangen, warum SpeedCommander bei einem Absturz .dmp-Dateien erzeugt, die nur 0 Byte groß sind und keine Informationen enthalten. Eigentlich hatte ich die Funktion ja vorher gestestet. Dann fand ich dieses:

// Dump erzeugen
HANDLE hDumpFile = CreateFile(szDumpFileName, GENERIC_WRITE, 0, NULL, CREATE_ALWAYS, FILE_FLAG_WRITE_THROUGH, NULL);
if (INVALID_HANDLE_VALUE != m_hReportFile)
{
    ....
}

Ziemlich dumm gelaufen. Das zeigt wieder einmal, dass man Funktionen nicht nach dem Testen optimieren sollte sondern vorher.

Zweitklassige Zertifikate

By Sven on 13.02.2008 - 09:23 in Alltägliches with 3 Kommentare

Meine eMail an Winqual wurde schnell beantwortet. Die Anmeldung sowie die Nutzung von Winqual ist nur mit einem von VeriSign ausgestellten Code Signing-Zertifikat möglich. Nur mit einem VeriSign-Zertifikat kann sichergestellt werden, dass die Dateien von mir stammen. Andere gleichwertige Zertikate von GlobalSign oder Thawte werden nicht akzeptiert.

Das heißt also, dass Microsoft nur von VeriSign ausgestellte Zertifikate als vertrauenswürdig erachtet. Ein Code Signing-Zertifikat kostet bei VeriSign $499, bei Verwendung eines Links auf der Winqual-Seite erhält man $100 Rabatt und zahlt nur $399. Ein von Thawte ausgestelltes Zertifikat kostet $299, bei GlobalSign zahlt man im Moment $229. Das ausgestellte Zertifikat ist ein Jahr gültig, nach Ablauf dieses Jahres muss es zu ähnlichen Preisen erneuert werden. Thawte wurde übrigens 2000 von VeriSign gekauft, läuft aber als eigene Marke weiter.

Diese exklusive Zusammenarbeit mit VeriSign ist vielleicht auch ein Grund dafür, dass beim Einsenden von Fehlerberichten an Microsoft meistens der Hinweis kommt, dass für das Problem keine Lösung bekannt ist. Schade eigentlich.

HTML wirkt

By Sven on 12.02.2008 - 10:51 in Alltägliches with 1 Kommentar

Kürzlich bin ich über die Windows Quality Online Services gestolpert. In Verbindung mit dem Windows Error Reporting (WER) kann ein Softwarehersteller Zugriff auf die von Anwendern eingeschickten Fehlerreports erhalten, diese analysieren und gegebenenfalls Lösungsvorschläge einstellen, die dann dem Anwender als Lösung präsentiert werden.

Meine Frage ließ sich leider nicht mit der FAQ lösen, also schrieb ich eine eMail an die empfohlene Adresse. Wenige Sekunden später kam eine Nichtzustellungsnachricht zurück, mit folgenden Zeilen:

This message was created automatically by mail delivery software.

A message that you sent could not be delivered to one or more of its
recipients. This is a permanent error. The following address(es) failed:

winqual@microsoft.com
SMTP error from remote mail server after end of data:
host mailc.microsoft.com [131.107.115.214]: 550 5.7.1 Your e-mail was rejected by an anti-spam content filter on gateway (131.107.115.214). Reasons for rejection may be:
obscene language, graphics, or spam-like characteristics. Removing these may let the e-mail through the filter.

Meine Anfrage enthielt weder obszöne Wörter noch Anhänge, zudem lese und verschicke ich alle eMails generell nur als Text. Aber das ist wohl ein Fehler. In einem zweiten Versuch habe ich die gleiche Anfrage noch einmal verschickt, diesmal als HTML verpackt. Statt dem Nichtzustellungshinweis kam diesmal eine eMail vom Autoresponder. Mal schauen, ob die eigentliche Antwort auch noch folgt.

Lieblingsworte eines Softwareentwicklers

By Sven on 05.02.2008 - 16:03 in Alltägliches with 3 Kommentare

Bald (im englischen soon) ist DAS Lieblingswort eines Softwareentwicklers. Bald klingt ziemlich zeitnah und ist doch so herrlich unbestimmt. Mit der Aussage “die neue Version wird bald erscheinen” suggeriert man dem Anwender, dass mit dem Release jeden Tag zu rechnen ist. Und doch legt man sich auf keinen konkreten Termin fest. Bald deckt damit locker den Zeitraum von einer Stunde bis zu mehreren Monaten ab. Mit sehr bald (im englischen very soon) lässt sich das Ganze noch etwas dramatisieren, ohne dabei die Unverbindlichkeit aufzugeben.

Ach, ehe ich es vergesse: Die finale Version von SpeedCommander 12.10 wird in Kürze erscheinen.

Links aktualisiert

By Sven on 01.11.2007 - 13:10 in Alltägliches with Keine Kommentare

Es war mal wieder an der Zeit, die Linkliste etwas zu aktualisieren. Neuzugänge sind

Den Blog von Karsten lese ich schon etwas länger, auf die anderen beiden bin ich diese Woche gestoßen und gleich hängengeblieben. Alle drei sind MVPs (Microsoft Most Valuable Professionals), sie wissen also, wovon sie schreiben.

Gewonnen!

By Sven on 27.06.2007 - 16:25 in Alltägliches with 11 Kommentare

Heute Mittag klingelte das Telefon, auf dem Display stand 004922129875010. Eine freundliche Frauenstimme aus dem Automaten erzählte mir, dass meine Telefonnummer aus 1000 anderen ausgewählt wurde und ich definitiv etwas gewonnen hätte. Der Gewinn wäre entweder eine Geldprämie bis zu 3000 Euro oder eine Sachprämie bis zu 1500 Euro. Die Sache ist völlig hakenlos, ich müsste nur schnell bei der Telefonnummer 09 003 10 15 40 anrufen. Leider hatte ich auf die Schnelle keinen Stift zur Hand, aber die Stimme war so freundlich, mir die Telefonnummer gleich noch zweimal zu wiederholen.

Die letzten zwei Ziffern habe ich übrigens unkenntlich gemacht. Nicht dass einer von euch mir noch den tollen Gewinn wegschnappt…

shitdown

By Sven on 18.06.2007 - 15:34 in Alltägliches with 4 Kommentare

Es war schon merkwürdig, dass der Index der MSDN-Library nichts zur Funktion shutdown ausspucken wollte. Als ich aber sah, was ich wirklich geschrieben hatte, war mir auch klar, warum nicht.

imageshack.us geblockt

By Sven on 21.05.2007 - 10:01 in Alltägliches with 3 Kommentare

In den letzten Tagen kommen hier vermehrt wichtige Börseninformationen Spam-Mails an, die nur einen Link auf den Bildablageserver http://imageshack.us/ sowie zwei Zeilen sinnlosen Text enthalten. SpamAssassin bekommt das Zeug leider nicht zu fassen, daher werden ab sofort alle eingehenden eMails automatisch gelöscht, die “.imageshack.us/” enthalten.

Auf den normalen eMail-Verkehr sollte das keine Auswirkungen haben. Die beiden einzigen eMails mit “.imageshack.us/” in den letzten Jahren waren Kommentarbenachrichtigungen von einem Blog-Eintrag.

Top