Komfortabler Dateimanager mit vielen Funktionen

Dateiablage als virtuelles Laufwerk

By Sven on 15.08.2013 - 15:45 in SpeedCommander 15 with 1 Kommentar

Die Dateiablagen-Funktion in SpeedCommander 15 ist nicht mehr an Fenster und Layouts gebunden. Stattdessen gibt es eine Hauptablage, die über das Laufwerkssymbol 5 aufgerufen werden kann. In dieser können verschiedene Ordner erstellt werden. Ein Ordner in der Hauptablage entspricht quasi einem früheren Dateiablagen-Fenster.

Mit der Eingliederung in die Ordnerfenster-Struktur wird der Umgang mit der Dateiablage leichter. Für häufig genutzte Dateiablagen lassen sich Ordnerfavoriten definieren. Eine Dateiablage könnte aber auch als Basisordner eingerichtet werden. Nicht zuletzt wird SpeedCommander durch den Wegfall der Hierarchieebene Ordner/Dateiablage auch etwas übersichtlicher.

Pro-Version

By Sven on 13.08.2013 - 15:40 in SpeedCommander 15 with 12 Kommentare

Nach 18 Jahren und 11 Hauptversionen ohne Preisänderung standen wir vor der Entscheidung, den Preis für SpeedCommander generell anzuheben oder dem professionellen Anwender für einen moderaten Aufpreis zusätzliche attraktive Funktionen zu bieten, ohne dabei den Leistungsumfang der normalen Version einzuschränken. Wir haben uns für die zweite Variante entschieden.

Neben der Standardversion wird es SpeedCommander 15 auch als Pro-Version geben. Um die Sache möglichst einfach zu halten, gibt es weiterhin nur eine Downloadversion. Die 60-Tage Testversion ist ohne Eingabe eines Freischaltcodes eine Pro-Version. Vor dem Aufruf einer Pro-Funktion wird ein Hinweis angezeigt, der jeweils auch deaktiviert werden kann.

Mit der Eingabe eines Freischaltcodes entscheidet sich, ob die Testversion zur Standard-Vollversion oder zur Pro-Vollversion wird. In der Standard-Vollversion erscheinen die Hinweise weiter, die Funktion kann aber nicht mehr ausgeführt werden. Das gleiche passiert mit der Testversion, wenn die 60 Tage abgelaufen sind. Bei einer Vollversion lässt sich anhand der Seriennummer unterscheiden, ob es eine Standard- oder Pro-Version ist.

Die Preise für die Pro-Version sind noch in der Findungsphase, bei der Standardversion bleibt alles beim alten. Es muss aber keiner befürchten, dass die Standardversion in Zukunft stiefmütterlich behandelt wird und Neuerungen nur noch in die Pro-Version einfließen. Es gibt ein paar Schwerpunkte, die der Pro-Version vorbehalten sind. Alles andere kommt beiden Versionen zugute.

Neue Gewänder

By Sven on 12.08.2013 - 10:00 in SpeedCommander 15 with 6 Kommentare

Spannende Neuigkeiten von der Kleiderfront. Mit zwei neuen Symbolsets in den Stilen von Office 2007/2010 und Office 2013 schaut SpeedCommander 15 bedeutend frischer und zeitgemäßer aus als die Vorversionen.

Office 2007-Design mit Symbolen im Stil von Office 2007/2010:

Office 2007-Design

Office 2010-Design mit Symbolen im Stil von Office 2007/2010:

Office 2010-Design

Office 2013-Design mit Symbolen im Stil von Office 2013:

Office 2013-Design

Die neuen Symbole liegen in den Pixelgrößen 16, 24, 32, 48 und 64 vor. Damit gibt es auch auf Bildschirmen mit hoher Pixeldichte große Symbole ohne Pixelmatsch. Der Anwender muss nur zwischen kleinen, mittleren und großen Symbolen wählen. Die Anpassung an den jeweiligen DPI-Wert nimmt SpeedCommander automatisch vor. Auf einem Standardsystem entsprechen klein, mittel und groß den Werten 16, 24 und 32. Auf einem Bildschirm mit 200 dpi wären es dann 32, 48 und 64. Das hat den Vorteil, dass man beim Wechsel zwischen verschiedenen Bildschirmen (z.B. am Desktop und unterwegs) nicht ständig an der Symbolgröße schrauben muss.

So schaut es auf einem Standardsystem mit großen Symbolen aus:

Office 2010-Design mit großen Symbolen

Das gleiche noch einmal mit Office 2013-Symbolen:

Office 2013-Design mit großen Symbolen

Symbolset und Design sind frei kombinierbar. Die alten bisherigen Symbole im Stil von Office 2003 sind ebenfalls noch vorhanden, allerdings nur in den Größen 16 und 24.

Neu in SpeedCommander 15 sind auch Designs für Visual Studio 2010 und Visual Studio 2012:

Visual Studio 2010-Design

Visual Studio 2012-Design

Farbenfrohe Registerkarten

By Sven on 09.08.2013 - 12:26 in SpeedCommander 15 with 2 Kommentare

Die Verwendung von Farben macht es leichter, wichtige Dinge auseinanderzuhalten. Jeder Registerkarte kann in SpeedCommander 15 daher eine individuelle Farbe zugewiesen werden. Ist das Ordnerfenster aktiv, dann wird die Farbe auch mit einer horizontalen Linie unterhalb des Statusfensters angezeigt. Mit Hilfe des Plus-Symbols rechts neben den Registerkarten lassen sich neue Ordnerfenster schnell mit der Maus erstellen.

Ordnerfenster mit einem Basisordner werden grün gekennzeichnet.

Registerkarte mit Basisordner

Eine Registerkarte mit einem Basisordner und eingeschränkter Navigation ist rot.

Registerkarte mit eingeschränkter Navigation

Ordnerfenster mit einem aktiven Dateifilter sind blau.

Registerkarte mit aktivem Filter

Eigene Farben können natürlich auch verwendet werden.

Registerkarte mit benutzerdefinierter Farbe

Die Anzeige des Schließen-Symbols ist optional. Es kann jeweils auf der aktiven Registerkarte

Schließen-Schaltfläche auf aktiver Registerkarte

oder auch rechts neben den Registerkarten angezeigt werden.

Schließen-Schaltfläche neben den Registerkarten

Die Farben für Registerkarten mit Basisordner, gesperrter Navigation und aktivem Dateifilter können natürlich auch geändert oder deaktiviert werden. Und wer Farben nicht mag, der muss sie auch nicht verwenden.

Fahrplan für SpeedCommander 15

By Sven on 06.08.2013 - 10:02 in SpeedCommander 15 with 6 Kommentare

Knapp zwei Jahre nach dem Erscheinen von SpeedCommander 14 steht der Nachfolger in den Startlöchern. Der interne Betatest  wurde bereits gestartet und bis zur Freigabe der öffentlichen Betaversion wird es auch nicht mehr lange dauern. Die finale Version ist für Anfang Oktober angepeilt.

Es gibt wieder eine Reihe von neuen Funktionen, einige davon werde ich in der nächsten Zeit hier im Blog vorstellen. Ich hoffe, dass für jeden etwas dabei ist.

Alle Anwender, die jetzt noch SpeedCommander 14 kaufen, erhalten einen kostenlosen Freischaltcode für SpeedCommander 15. Das lohnt sich insbesondere für Anwender von SpeedCommander 12, weil sich das besondere Vergünstigungsfenster für das Upgrade von den letzten beiden Hauptversionen auf die aktuelle Version ab Oktober von 12/13 auf 13/14 verschiebt.

SpeedCommander 14.60

By Sven on 21.05.2013 - 10:14 in SpeedCommander 14 with 2 Kommentare

Das sechste Update zu SpeedCommander 14 ist fertiggestellt und kann heruntergeladen werden. Zum Erstellen von SpeedCommander 14.60 verwende ich nun den Compiler von Visual Studio 2012 (Update 2). MFC und CRT basieren wie in SpeedCommander 14.50 auf Visual Studio 2012 (Update 1). Auf einigen wenigen XP-Systemen scheint der Compiler von Visual Studio 2012 Probleme zu bereiten. Das Installationsprogramm bricht hier mit einem Fehler ab und SpeedCommander lässt sich nicht starten. Die genaue Ursache konnte ich leider noch nicht herausfinden. Davon betroffene Anwender müssen auf die Version 14.40 zurückgehen.

Im Einstellungsdialog kann auf der Seite Spezielles die für die Anzeige des Untermenüs Freigeben für nötige zusätzliche Initialisierung des Hintergrund-Kontextmenüs deaktiviert werden. Dafür muss in der Sektion [ShellContextMenu] der Eintrag BackgroundInit auf Nein gesetzt werden. Möglicherweise haben einige Kontextmenü-Erweiterungen unter Windows 8 mit der zusätzlichen Initialisierung Probleme.

Zudem werden in der neuen Version Fehler behoben, die sich in SpeedCommander 14.50 mit den Umstellungsarbeiten auf Visual Studio 2012 eingeschlichen hatten.

Hänger beim Start von Office-Dokumenten

By Sven on 20.11.2012 - 10:15 in SpeedCommander 14 with 2 Kommentare

In der letzten Zeit häufen sich die Supportanfragen zum Start von Office 2010-Dokumenten. Bei einigen Anwendern erscheint nach dem Doppelklick auf eine Worddatei nur noch der Startbildschirm von Word. Das gleiche passiert mit Excel. Auch nach längerer Wartezeit werden die Dokumente nicht geöffnet.

Ich konnte mir das Problem nicht erklären, zumal die Dateien auf meinem System problemlos geöffnet wurden. Frau Bußmann fand jedoch heraus, dass die Hänger nur auftreten, wenn die Dateien in der Miniaturansicht angezeigt werden. Wenn SpeedCommander während des hängenden Öffnens geschlossen wird, zeigt Word das jeweilige Dokument sofort an. In allen anderen Ansichten werden die Dateien problemlos geöffnet.

Mit dieser Information konnte ich die Hänger auch auf meinem System sofort nachstellen. Das Problem hängt mit der Thumbnail-Erweiterung Microsoft Office Thumbnail Handler zusammen. Wird diese Erweiterung mit ShellExView deaktiviert, dann funktioniert der Start von Office-Dokumenten auch in der Miniaturansicht ohne Hänger.

Dies erinnert mich stark an die Probleme beim Überschreiben von Office-Dateien. Auch hier wurde ein Vorschaubild generiert, was dann zur Folge hatte, dass die Zieldatei nicht mehr überschrieben werden konnte. Möglicherweise öffnet die Erweiterung die entsprechenden Dateien im exklusiven Modus und gibt diese erst wieder frei, wenn die Erweiterung entladen wird. Das würde erklären, warum die Dateien erst wieder nach dem Beenden von SpeedCommander geöffnet werden können.

SpeedCommander 14.40

By Sven on 05.11.2012 - 11:15 in SpeedCommander 14 with 8 Kommentare

Nach 100 Tagen ist es wieder Zeit für ein neues Update. FileSync prüft nun beim Start, ob die aktuellen Einstellungen dem zuletzt verwendeten Profil entsprechen. Wenn ja, dann wird in der Titelzeile der entsprechende Profilname angezeigt. Ansonsten sind in SpeedCommander 14.40 überwiegend Fehlerkorrekturen enthalten. Die vollständige Liste findet ihr in der Versionsgeschichte.

Die letzten Updates von SpeedCommander 14 enthielten einige Anpassungen an Windows 8. Ältere Versionen sollten zwar prinzipiell auch laufen, offiziell kompatibel mit Windows 8 ist aber nur SpeedCommander 14.40 oder eine spätere Version.

SpeedCommander 14.30

By Sven on 27.07.2012 - 11:55 in SpeedCommander 14 with 1 Kommentar

Wieder mal Zeit für ein neues Update. Zu Diagnosezwecken habe ich eine Ausgabe der Aktualisierungsmeldungen der Shell für Änderungen im Dateisystem eingebaut. Diese können nach Aktivierung der entsprechenden Optionen im Einstellungsdialog auf der Seite Erweitert – Spezielles z.B. mit DebugView von Mark Russinovich angezeigt werden. Zudem wurde der integrierte PDF-Betrachter aktualisiert.

FileSync zeigt beim Inhaltsvergleich in der Statuszeile nun den Namen der Datei an, die gerade verglichen wird. Auch eine Synchronisation in UAC-geschützte Ordner ist nun möglich. Außerdem wurden wieder einige kleine Fehler beseitigt.

SpeedCommander 14.20

By Sven on 16.04.2012 - 11:30 in SpeedCommander 14 with 7 Kommentare

Mit SpeedCommander 14.20 steht das nächste kostenlose Update für SpeedCommander 14 zum Download bereit. Im Einstellungsdialog auf der Seite Aussehen – Netzwerk & Sortieren können Netzwerkordner eingetragen werden, die nur über eine langsame Verbindung (z.B. VPN) zu erreichen sind und nicht automatisch als langsam erkannt werden. Für diese Ordner verzichtet SpeedCommander auf eine detaillierte Ermittlung der Dateisymbole, was die Anzeige der Ordner spürbar beschleunigt. Wer hier nicht auf die Anzeige von Overlaysymbolen verzichten möchte, der kann die Anzeige von Overlaysymbolen für langsame Netzwerkordner unter Erweitert – Spezielles über den Wert ShowOverlaysForSlowFolders aktivieren.

Ordner- und Anwendungsfavoriten können nun im jeweiligen Konfigurationsdialog dupliziert werden. Werden für die Anzeige gekürzte Pfadnamen (z.B. im Ersetzen-Dialog) mit dem Mauszeiger überfahren, so erscheint ein InfoTip mit dem vollständigen Pfadnamen. Die Dateiattribute Temporär (T) und Inhalt nicht indiziert (I) werden in der Attribut-Spalte angezeigt und können über den Dialog Mehr Eigenschaften auch entfernt werden.

In der Befehlseingabezeile lassen sich Befehle nun auch mit erhöhten Rechten starten. Dazu muss zur Enter-Taste zusätzlich die linke oder rechte Windows-Taste gedrückt werden. Die Unrar.dll wurde auf die Version 4.10 aktualisiert. Unvollständig entpackte Dateien aus RAR-Archiven (z.B. bei fehlenden Volumes) bleiben erhalten, wenn im Entpackdialog die Option Beschädigte Dateien nicht löschen aktiviert ist.

Mit der Fehlerbehebung für SQX-Archive mit Textkompression in der letzten Version hat sich leider ein neuer Fehler eingeschlichen, der aber nur auftritt, wenn eine Ordnung von größer als 16 aktiviert wird. Derartige Archive sollten mit der alten Version entpackt und noch einmal neu erstellt werden. Mit der Standardeinstellung von 8 gibt es keine Probleme, daher wird dieses Problem vermutlich nur sehr wenige Anwender betreffen.

Beim Testen von SpeedCommander 14 mit der Betaversion von Windows 8 sind zudem zwei kleine Fehler aufgefallen, die aber eher auf der Seite von Windows 8 zu suchen sind und die sich durch jeweils eine kleine Änderung umgehen lassen. Die anderen behobenen Fehler sind in der Versionsgeschichte aufgelistet.

Top