Komfortabler Dateimanager mit vielen Funktionen

Ordner besonders kennzeichnen

By Sven on 22.06.2009 - 10:00 in SpeedCommander 13 with 9 Kommentare

Seit mehreren Hauptversionen bietet SpeedCommander die Möglichkeit, Ordner in der Dateiliste durch einen vorangestellten Backslash zu kennzeichnen. Diese Funktion wird in SpeedCommander 13 etwas erweitert. Die Kennzeichnung kann vom Anwender nun je nach persönlichem Geschmack eingestellt werden. Das ganze läuft über eine Vorlage, die in der Standardeinstellung [%1] lautet. Blogleser, die den Total Commander einsetzen, werden diese Form sicherlich wiedererkennen.

Die Vorlage ist frei anpassbar, %1 wird dabei durch den Namen des Ordners ersetzt. Für die bisherige Form mit dem vorangestellten Backslash müsste man also \%1 angeben. In der Standardeinstellung würde der Ordner Programme dann als [Programme] angezeigt werden.

Diese Funktion muss aber vom Anwender aktiviert werden, in der Grundeinstellung zeigt SpeedCommander die Ordnernamen ohne Verzierung an.

Doppelte Tastenkürzel

By Sven on 11.06.2009 - 13:00 in SpeedCommander 13 with 3 Kommentare

Anwender von Visual Studio kennen bereits die Möglichkeit, Befehle über ein doppeltes Tastenkürzel aufrufen zu können. Doppeltes Tastenkürzel heißt, dass man z.B. durch aufeinanderfolgendes Drücken von Strg+K und Strg+W das Lesezeichen-Fenster öffnet. Im Menü wird diese Tastenkombination als Strg+K, Strg+W dargestellt. Möglich sind auch Kombinationen mit unterschiedlichen Zusatztasten wie Strg+K, W oder Strg+K, Strg+Umschalt+W. Allerdings darf dabei Strg+K nicht als einfaches Tastenkürzel einem Befehl zugewiesen sein.

Die Tastendrücker unter euch werden sich hoffentlich sicher freuen, dass diese Funktionalität nun auch in SpeedCommander 13 zur Verfügung stehen wird. Damit wäre es denkbar, bestimmten Befehlsgrupen (z.B. den Auswahlbefehlen) einheitlich über ein Haupttastenkürzel anzusprechen und die einzelnen Befehle dann über das zweite Tastenkürzel auszuwählen. Ich bin nun am Überlegen, ob man zusätzlich zu den bisherigen Schemen (Standard, Windows) ein neues Tastenkürzel-Schema zusammenstellt, das diese neuen Möglichkeiten intensiv nutzt. Was meint ihr dazu?

Im Zuge dieser Erweiterungen hat sich auch die Einstellungsseite für Tastaturbefehle etwas geändert. Die Aufteilung der Befehle über Kategorien entfällt, stattdessen werden alle zur Verfügung stehenden Befehle in der Listbox angezeigt. Eine Eingabezeile ermöglicht die Filterung:

Tastaturanpassung

Mehrere Dateien gleichzeitig öffnen

By Sven on 08.06.2009 - 10:00 in SpeedCommander 13 with 11 Kommentare

Das gleichzeitige Öffnen mehrerer Dateien war bisher nur über das Kontextmenü der rechten Maustaste möglich. Das Drücken der <Enter>-Taste bezog sich dagegen immer nur auf die jeweils fokussierte Datei, auch wenn mehrere Dateien markiert sind.

Dieses noch aus Norton Commander-Zeiten stammende Verhalten habe ich für SpeedCommander 13 nun geändert. Sind z.B. mehrere .MP3-Dateien markiert, dann lassen sich diese auch mit einem einzigen <Enter> in das bevorzugte Programm (bei mir ist es WinAmp) übernehmen.

Umbauarbeiten beendet

By Sven on 26.05.2009 - 10:00 in SpeedCommander 13 with 6 Kommentare

Letzte Woche konnte ich nun endlich die im Januar gestarteten Umbauarbeiten am kommenden SpeedCommander 13 abschließen. Angefangen hatte alles mit einer neuen Listenansicht, darauf folgte dann die Anzeige und der Umgang mit virtuellen Shell-Ordnern. Den Abschluss bildete die Neuprogrammierung des Drag & Drop-Vorgangs, bei der dann gleich der eine oder andere im Forum geäußerte Erweiterungswunsch eingeflossen ist. Mehr zum Drag & Drop gibt es demnächst in einem separaten Blogeintrag.

Fünf Monate waren schon eine lange Zeit. Im Unterschied zu den Packerumbauten war jetzt ein ziemlich zentraler Teil von SpeedCommander betroffen, von dem viele Funktionen direkt oder indirekt betroffen sind. Quasi eine Operation am offenen Herzen.

Nun ist der Kopf endlich wieder frei für andere Sachen. Eine davon ist sicher auch die erste nicht-öffentliche Betaversion, für die es langsam Zeit wird. Die privaten Tester scharren vermutlich schon ungeduldig mit ihren Hufen. Die eine oder andere Woche müssen sie sich noch gedulden, aber spätestens im Juni sollte es dann soweit sein.

DRIVER_POWER_STATE_FAILURE

By Sven on 20.05.2009 - 10:00 in Windows 7 with 2 Kommentare

In Arbeitspausen schicke ich meinen Rechner immer per Tastendruck in den Standby-Modus (S3), um Strom zu sparen. Mit dem neuen Rechner zeigten sich hier aber unter Windows 7 unerwartete Probleme. Manchmal ließ der Rechner ordnungsgemäß in den Standby schicken, öfters schaltete er sich aber nicht richtig ab und ließ sich ohne Reset auch nicht mehr aufwecken. Es stellte sich heraus, dass der Standby-Modus immer genau einmal pro Sitzung funktionierte. Beim zweiten Versuch war der Rechner dann weg.

Wartet man nach dem Hängenbleiben etwas ab, dann taucht nach ein paar Minuten ein Bluescreen mit der Meldung DRIVER_POWER_STATE_FAILURE auf. Der Callstack im Minidump ließ auf Netzwerkprobleme schließen, da hier tcpip.sys und andere Treiber auftauchten.

Mit deaktivierter Netzwerkkarte war das Problem plötzlich verschwunden, nach erneuter Aktivierung war wieder nur ein Standby pro Sitzung möglich. Auch ein Einspielen anderer Treiber half nicht.

Irgendwie kam ich dann auf die Idee, in den Energieeigenschaften der Netzwerkkarte wieder alle Optionen zu aktivieren. Normalerweise sind das mit die ersten Einstellungen, die ich nach einer Neuinstallation deaktiviere. Ansonsten kann es passieren, dass der Rechner nach dem Wechsel in den S3-Modus sofort wieder hochfährt, weil die Netzwerkkarte irgendein Paket aufgeschnappt hat. Außerdem sollte die Netzwerkkarte ja auch keinen Grund haben, den Rechner von sich aus in den Standby zu schicken.

Nach der Aktivierung konnte der Rechner plötzlich beliebig oft zwischen Normalzustand und S3-Modus umschalten. Nach ein paar weiteren Tests stellte sich heraus, dass die Option Computer kann das Gerät auschalten, um Energie zu sparen unbedingt aktiviert sein muss. Ist sie deaktiviert, dann lässt sich der Rechner nachvollziehbar nur einmal sicher in den S3-Modus schicken. Jeder zweite Versuch hängt ihn auf.

Verstehen muss man das wohl nicht. Aber falls einer ein ähnliches Problem hat, dann hilft ihm vielleicht dieser Eintrag etwas weiter.

Visual Studio 2010 (Beta 1) in VMWare

By Sven on 19.05.2009 - 13:30 in Visual Studio 2010 with 11 Kommentare

Wer sich die Beta 1 von Visual Studio 2010 in VMWare installiert, der sollte unbedingt die DirectX-Grafikoption für die VM deaktivieren. Ansonsten gibt es ein paar unschöne Effekte, für die Visual Studio 2010 wohl nichts kann.

Unsichtbare Hauptsymbolleiste:

Unsichtbare Symbolleiste

Probleme bei der Menübedienung:

Unsichtbare Menüs

Fehlende Menüeinträge:

Leeres Menü

Fensterchaos nach Layoutänderungen:

Fensterchaos

Schmerzensgeld

By Sven on 11.05.2009 - 19:30 in Webweites with 9 Kommentare

Bei der Deutschen Telekom gibt es eine Gutschrift von 20 Euro, wenn man seine Bestellung online erledigt. Seit gestern abend weiß ich, dass man sich diese Gutschrift hart erarbeiten muss. Mal wird das System gerade gewartet, dann stehen die Daten im Moment nicht zur Verfügung. Wenn es denn mal weiter geht, dann dauert es quälend lange bis zur nächsten Seite.

Nach einer knappen Stunde hatte ich die Nase voll. Heute nachmittag habe ich die Vertragsänderung dann telefonisch durchgeführt. Ohne lange Wartezeit meldete sich eine freundliche Mitarbeiterin und in drei Minuten war alles erledigt. Ohne Schmerzensgeld.

Schnell und leise

By Sven on 06.05.2009 - 21:00 in Fuhrpark with 7 Kommentare

33 Monate nach dem letzten Neubau und 20 nach dem QuadCore-Upgrade hat mich mal wieder einmal das Bastelfieber gepackt. Basierend auf dem Konfigurationsvorschlag in c’t 7/2009 auf Seite 74 habe ich bei Jens folgende (leicht abgewandelte) Teileliste bestellt:

  • Antec Sonata Designer 500 (Gehäuse)
  • Asus P6T (Mainboard)
  • Intel Core i7 920 (CPU)
  • Asus Triton 85 (CPU-Lüfter)
  • Asus 1366 Upgrade-Kit (Adapter für Triton 85)
  • Corsair DDR3-1333 Kit 3x2GB (Arbeitsspeicher)
  • Sapphire HD4670 Ultimate (Grafikkarte)
  • Samsung HD103UJ (Festplatte)
  • LG GH22LS (DVD-Brenner)
  • Teac FD-CR7 (Diskettenlaufwerk mit Card Reader)
  • Enermax Modu82+ 425W (Netzteil)

In der c’t wurde leider nicht erwähnt, dass das P6T zusätzlich zu den Ausbohrungen für 1366-Kühler auch welche für 775-Kühler hat. Das Asus 1366 Upgrade-Kit ist damit überflüssig. Aufgrund des positiven Berichts über den Boxed-Kühler habe ich den Triton 85 auch erst einmal in die Ecke gestellt. Die im Bericht gemachten Beobachtungen kann ich nur bestätigen. Ich weiß gar nicht mehr, wann ich zuletzt einen Boxed-Kühler im Einsatz hatte.

Das Antec Sonata enthält zwar ein anfangs recht leises Netzteil mit 500W. Im normalen Betrieb hat der 80 cmmm Lüfter allerdings ziemlich viel zu tun, was leider nicht zu überhören ist. Nach dem Austausch gegen das Enermax ist der Rechner kaum noch zu hören. Für den Durchzug im Gehäuse sorgen vorn zwei 80er Verax-Lüfter, die gleichzeitig die Festplatten kühlen. Hinten pustet ein auf 5V heruntergedrehter Enermax-Lüfter die warme Luft wieder heraus.

Alles in allem ein schnuckliger Rechner, der morgen dann seine Kraft beim Kompilieren zeigen kann.

Update fehlgeschlagen

By Sven on 29.04.2009 - 19:50 in SpeedCommander 12 with 13 Kommentare

Aus einer eMail von einem Anwender:

Guten Tag,

heute habe ich zu schnell auf Update gedrueckt und mir leider nicht zuvor den Freischaltcode gesichert und nun habe ich Probleme…

Ich habe das Programm bei Ihnen gekauft und bin sehr zufrieden mit Ihrem Produkt.
Meine Seriennr. lautet: xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxx¹
Meine User Id.: irgendwas¹

Bitte senden Sie mir einen neuen Freischaltcode.
Danke im voraus.

Sollte ich zum Update nicht berechtigt sein, sagen Sie mir bitte wie ich zu meiner alten Version zurueck kehren kann.

Gruesse

Dr. Hans Liris¹

¹ Daten anonymisiert

Manche denken, dass „Kaufen“ ein Synonym von „Freischaltcode im Internet gefunden“ ist.

Potentiell gefährlich

By Sven on 27.04.2009 - 16:00 in SpeedCommander 12 with 11 Kommentare

Ein Anwender hat mir geschrieben, dass beim Öffnen der integrierten Eingabeaufforderung in SpeedCommander mit Strg+O eine Warnung von Kaspersky angezeigt wird:

Sicherheitswarnung

Ohne eine Umleitung der Dateneingabe bzw. Datenausgabe lässt sich eine solche Funktion leider nicht programmieren. Irgendwann kommt die Zeit, in der Fenster generell nur noch nach einer Sicherheitswarnung angezeigt werden. Wetten?

Top