Komfortabler Dateimanager mit vielen Funktionen

Binärpräfixe nach IEC 60027-2

By Sven on 27.04.2007 - 15:40 in SpeedCommander 12

Die meisten von uns haben sich an die eigentlich falschen Binärprefixe KB, MB und GB gewöhnt. Normalerweise definieren die Angaben Kilo, Mega und Giga Zehnerpotenzen, in der Informationstechnik werden sie aber oft auch für Zweierpotenzen verwendet. Je größer die Zahlen werden, umso größer ist auch der Unterschied zwischen einer Zehnerpotenz und der dazu „passenden“ Zweierpotenz. Besonders auffällig ist das heute bei Festplatten. Eine Festplatte mit gekauften 320 GB wird in der Windows-Datenträgerverwaltung plötzlich nur noch mit 298 GB angezeigt. Festplattenhersteller rechnen hier mit Zehnerpotenzen (320.000.000.000), während die Größen in der Datenträgerverwaltung in Zweierpotenzen (320.000.000.000 / 1024 / 1024 / 1024) angezeigt werden.

Also Zeit, dass sich was dreht. SpeedCommander 12 wird alle Dateigrößen in den korrekten Einheiten anzeigen (sofern es in seinem Zuständigkeitsbereich liegt). Das mag dem einen oder anderen vielleicht bitter aufstoßen, aber irgendwann muss der Anfang einmal gemacht werden. Die Umstellung ist übrigens auch gar nicht so schwer, schon nach kurzer Zeit liest und schreibt man automatisch in den IEC-Einheiten.

Es gibt 21 Kommentare zu diesem Beitrag

Trackback URL | RSS-Feed für Kommentare

  1. Jens sagt:

    Mach das doch schaltbar wenn es geht?

  2. Eric sagt:

    Warum sollte man etwas richtiges abschalten und durch etwas falsches ersetzen können? 😉

  3. Jens sagt:

    wegen der gewohnheit 😛

  4. Lefteous sagt:

    Da hat jemand aber seine Meinung um 180° geändert…

  5. Sven sagt:

    Lefteous, wen oder was meinst Du damit?

  6. Lefteous sagt:

    Ich meine dich 😉
    Stichwort: „Neumodischer Kram, den kein User versteht.“

  7. Sven sagt:

    Musste erst mal suchen, wo ich das geschrieben hatte. 😉 Ist aber auch schon lange verjährt. 😀

  8. Lefteous sagt:

    In einer Email an mich vor etwa 1 1/2 Jahren 😀

  9. Sven sagt:

    Ja, dank Lookout war das Finden auch kein großes Problem. 😉

  10. hanni sagt:

    hrhr wird da jemand alt? 😉

  11. Wer sagt denn, welche Einheiten „korrekt“ sind?
    Statt KiB, MiB hinter die bisherigen Dateigrößen zu schreiben
    könnte man es ja auch bei KB und MB belassen
    und die Zahlenwerte entsprechend anpassen 🙂

  12. Lefteous sagt:

    Konsequent wäre natürlich dem Benutzer die Wahl zu lassen zwischen Binär- und Dezimalprefixen. Es ist ja beides richtig.

  13. hanni sagt:

    Lef da stimme ich dir zu!

  14. Sven sagt:

    Ich bezweifle aber, dass jemand mit einer Anzeige von 100 MB glücklich ist, wenn es eigentlich 95.4 MiB wären.

    @Marcus: Wäre sicher ein nettes Feature für eine Pro-Version. 😉

  15. hanni sagt:

    Pro Version? Wird sich was ändern? Also 2 verschiedene Versionen geben?

  16. Lefteous sagt:

    Aber das ist doch genauso viel 😉

  17. PIGSgrame sagt:

    Ich finde diese Neuerung gut! Habe mir inzwischen auch angewöhnt, es nur noch so zu schreiben, sowohl privat als auch zum Beispiel in der Wikipedia.

    Und mal ehrlich, es ändert sich doch nicht viel! Dass die Festplattenhersteller „weils nach mehr klingt“ mit Zehnerpotenzen rechnen, halte ich seit jeher für Unfug. Der SC verwendet aber schon immer die Umrechnungszahl 1024. Alles was sich also ändert ist, dass eine Datei, die im SC11 noch 11,4 KB groß war, im SC12 dann 11,4 KiB groß sein wird.

    Da also nur aus KB ein KiB, aus MB ein MiB usw. wird ohne dass sich der Zahlenwert ändert, finde ich, dass man dem Anwender eine Umgewöhnung zumuten kann. Eine Option, die man dann auch gleich „[ ]Falsche Präfixe für Größenangaben benutzen“ nennen kann würde ich jedenfalls nicht begrüßen.

  18. Malachit sagt:

    Ich hatte mich auch anfänglich ein wenig schwer mit getan, aber man gewöhnt sich an alles 😉

  19. Rolf Lanzerath sagt:

    Da muß ich Malachit Recht geben. Nach einer Eingewöhnungsphase gewöhnt man sich doch recht schnell an die neue Schreibweise. (ganz im Gegenteil zur neuen deutschen Rechtschreibung 😉 )

  20. DexStar sagt:

    Ich finde diese Änderung absolut blödsinnig und falsch, denn eigentlich sollte man sich nach den System-spezifischen Einheiten richten. Nur weil es dir, Sven, auf einmal zuwider ist, diese Einhalten zu schreiben, müssen es zwangsläufig alle denken? Was ist das für eine merkwürdige Denkensweise?
    Es ist außerdem total inkonsequent, wenn man im SC KiB ließt und bei „Eigenschaften“ wieder KB.

    Die (arrogante) Äußerung, etwas „richtiges“ nicht abschaltbar zu machen, typisch für die IT-Szene – ich schäme mich, selbst dazu zu gehören.

    Mein Fazit dieser ganzen Aktion: ich würde gerne auf Version 12 updaten, jedoch bleibt mir nichts anderes übrig, als so lange bei Version 10 zu bleiben, bis dieser Schwachsinn abschaltbar gemacht worden ist!

    Ich gratuliere zum sinnlosesten Feature seit es den SC gibt (und ich bin seit Version 3 dabei)!

  21. Stacko sagt:

    Ich verstehe deine Aufregung nicht, DexStar. Was ändert sich denn für dich, außer dass in SC ein zusätzliches »i« (am richtigen Platz) erscheint?

    Wenn sich das in deinen Augen mit den Angaben in Windows beißt, dann solltest du vielleicht mal bei Microsoft anklopfen und fragen, wann die Software-Cowboys dort ihren Explorer mal den gängigen Konventionen anpassen wollen!

Top