Komfortabler Dateimanager mit vielen Funktionen

Betreutes Computing für ängstliche ältere Damen

By Sven on 05.03.2008 - 11:59 in Webweites

Spiegel Online bringt es auf den Punkt:

Im Grunde sind Macs Rentnerrechner, betreutes Computing gewissermaßen. Keine Viren, kaum Systemcrashs, automatische Festplattenbereinigung – mit einem Apple zu arbeiten, ist wie Nordic Walking. Eine Idee langsamer als sonst und mit teuren Krücken, die dafür sorgen, dass man nicht umfällt.

Ein Arbeitstag an einem Windows-Rechner ist dagegen ein Tanz auf dem Vulkan, ein Ritt auf einem wilden, ungezähmten Bullen, mit der Wut des bösen Steve im Bauch.

Hier findet ihr den vollständigen Artikel.

Es gibt 9 Kommentare zu diesem Beitrag

Trackback URL | RSS-Feed für Kommentare

  1. Rolf Lanzerath sagt:

    Ich sag´s ja immer wieder: Wir sind Helden !!! 😉 😉

  2. Lefteous sagt:

    mh für mich kligt das nach einem Schuß Ironie…

  3. Aenar sagt:

    Lass mich raten: Du planst keine Version deiner Software für den Mac. 😛

  4. Andreas sagt:

    @Lefteous
    Du Fuchs 😉

  5. Lefteous sagt:

    Gibt es schon ein Datum wann der SpeedCommander auf den Mac kommt oder ist das noch geheim?

  6. Jack Schlauer sagt:

    Am Judgment Day schätze ich. 😀 😛

  7. Sven sagt:

    Auf keinen Fall vor DNF. 😛

  8. Lefteous sagt:

    Also sozusagen „when it’s done“ 😉

  9. Firefly sagt:

    „der böse Steve im Bauch“, erinnert mich an den Film „Total Recall“ 😀

Top